Direkt zum Inhalt

TECEsepa S

Bei Fragen jederzeit:
info@tece.de

TECEsepa Abscheidetechnik - Die Fettabscheider von TECE

TECEsepa S – einfach zum richtigen Fettabscheider

Übersicht KomponentenKonfiguratorDownloads (6)Software (1)

TECEsepa S - Fettabscheider

Einfach zum richtigen Fettabscheider mit TECEsepa S

Das TECEsepa S Fettabscheider-Sortiment ist ein schlankes und übersichtliches Baukastenprogramm, das selbsterklärend ist und ohne dicke Kataloge oder Sortimentslisten auskommt. Mit einem Minimum an Bauteilen bietet es ein Maximum an Flexibilität und ganz sicher die richtige Lösung für Ihr spezielles „Fettproblem“.

TECEsepa S Einbauvorteile

Der Fettabscheider TECEsepa S passt durch fast jede Tür.
  • Geringer Platzbedarf, alle Grundkörper passen mit max. 80 Zentimetern Breite durch fast jede Tür.
  • Grundkörper des Fettabscheiders aus PE-LMD, daher geringes Gewicht und leichter Transport
  • Fülleinheit, Absaugrohr und Rührwerk sind kompatibel zu allen Grundkörpern und werden vor Ort montiert
  • Leichte Anpassung an veränderte Bedürfnisse durch einfaches Nachrüsten, auch zu einem späteren Zeitpunkt.

Sparsam und wartungsfreundlich

Bei Fettabscheidern in Freiaufstellung durchmengt das Rührwerk den Abscheiderinhalt kurz vor der Entleerung. Die Innenreinigung erfolgt ohne Hochdruckreiniger und damit ohne zusätzlichen Wasserverbrauch. Der Deckel bleibt dabei geschlossen und unangenehme Gerüche treten nicht aus. Die bei Hochdruckreinigern notwendigen Wartungsarbeiten, wie Ölstandsmessung, Reinigung der Verbindungsschläuche oder Filterwechsel, entfallen.

TECEsepa S – so einfach funktioniert ein Fettabscheider

Fettabscheider funktionieren nach einem einfachen Prinzip: Fett schwimmt oben!

Funktionsweise eines Fettabscheiders
  1. Zulauf: Für öl- und fetthaltige Abwässer aus dem Küchenbereich.
  2. Fettsammelraum: Öle und Fette besitzen eine geringere Dichte als Wasser, sammeln sich auf der Wasseroberfläche und bilden dort eine stetig wachsende Schicht.
  3. Schlammfang: Hier lagern sich die abgeschiedenen schweren Sinkstoffe wie z.B. Essensreste ab.
  4. Entleerung: Für die regelmäßige monatliche Entleerung des Behälterinhalts liegt am tiefsten Punkt des Abscheiders der Anschluss für das optional erhältliche Absaugrohr.
  5. Probeentnahmeeinrichtung: Zur Kontrolle des gereinigten Schmutzwassers.