Skip to main content
TECEprofil schmale Trennwaende
Eine halbhohe Schamwand am WC oder eine Sichtschutzwand zur Abtrennung des Duschbereichs lassen sich jetzt dank zweier neuer Bauteile für TECEprofil platzsparend realisieren.

TECEprofil: Schlanke Sichtschutzwände

Mit der Einführung von zwei neuen Bauteilen ermöglicht TECE den Bau von schlanken Sichtschutzwänden ohne Einbauten. Sie verbrauchen weniger Raum und schaffen mehr Struktur und Privatsphäre im Bad.

Mit der Option auf schlanke Sichtschutzwände mit einer Tiefe von nur 69 Millimetern (inklusive 2x18 mm Beplankung) kommt TECE dem Wunsch vieler Installateure nach, die eine platzsparende Lösung bevorzugen, wenn keine Einbauten in der Wand vorgesehen sind. Sichtschutzwände gliedern das Bad in verschiedene Funktionsbereiche und bieten dem Nutzer mehr Privatsphäre: zum Beispiel als einfache Schamwand am WC oder als Abtrennung eines Duschbereichs.

Bisher erlaubten die TECEprofil-Montagerichtlinien beim Bau von einseitig angeschlagenen, teilhohen Wänden lediglich eine Mindestdicke von 206 mm, da diese bei einseitiger Befestigung einen entsprechend breiten Stützfuß benötigen. Um die Verschlankung auf nur 69 Millimeter zu erreichen, hat TECE einen neuen Doppelhalter und einen neuen Einsteckhalter für TECEprofil entwickelt.

Sie ermöglichen die Errichtung einer Sichtschutzwand mit nur einem TECEprofil-Profilrohr, das lediglich am Rohfußboden und einer massiven Wand befestigt wird. Realisierbar sind damit schlanke Sichtschutzwände, die ab Fertigfußboden bis zu zwei Meter hoch und ab Massivwand bis zu 1,4 Meter breit sind. Dabei sind sie so stabil ausgelegt, dass sie allen Herausforderungen im Bad mehr als genügen.

Geliefert werden die neuen Bauteile inklusive Befestigungsmaterial, unter anderem mit Senkkopfschrauben für den Doppelhalter, damit ein sauberer Abschluss für das Befliesen entsteht.

Hier erfahren Sie mehr zu den schlanken Sichtschutzwänden.