Skip to main content
TECEone markt

TECEone: Eine Klasse für sich

Der Keramik-Spezialist Üzeyir Aşıcı kam von einem namhaften Keramik-Hersteller zu TECE und widmet sich dem stromlosen Dusch-WC TECEone von A bis Z, also von der Form bis zum Produktionsprozess.

Die Botschaft an den Markt: Die Fertigung läuft mittlerweile auf Hochtouren.

Ein WC aus Keramik herzustellen ist ein wirklich komplexer Prozess; mithin ist das WC das komplexeste technische Produkt, das gemeinhin aus Funktionskeramik hergestellt wird. Zwischen Guss, Trocknung, Brand und Glasur verändert sich das Material ständig in seinen Dimensionen – Schwindungen von bis zu elf Prozent sind typisch. Und danach wünscht sich der Kunde ja eine perfekte Oberfläche, saubere Funktion – und nicht zuletzt ein maßhaltiges Produkt.

TECEone ist in punkto Herstellung besonders anspruchsvoll, sagt Üzeyir Aşıcı – das ist auch der Grund weshalb es Zeit gebraucht hat, dass TECE die Produktion in den Griff bekommen hat: „An diesem Dusch-WC trifft Keramik immer wieder auf andere Materialien, die absolut maßhaltig sind – also beispielsweise die eingebaute Thermostatarmatur aus Metall, der Duschstab aus Kunststoff oder die fest eingebaute Halterung für den WC-Sitz.
Werkstoffe aus der Welt der Millimeter werden kombiniert mit Keramik und ihren Eigenheiten. Zudem habe es eine anspruchsvolle Form im Spülbereich – also wirklich keinen Spülrand und eine intelligente Wandbefestigung. Aşıcı: „Ich bin seit 30 Jahren in der Keramik – aber dieses Produkt ist auch fertigungstechnisch eine Klasse für sich.

TECEone wird seit 2018 in Druckguss und in Serie gefertigt – mit signifikant gestiegener Stückzahl. Die Anfangsprobleme sind gelöst, das Produkt überzeugt jetzt auch aus der Serienfertigung heraus in jeder Hinsicht.

» Das WC mit Duschfunktion ist marktverfügbar.