Skip to main content
WC-Betätigungsplatte TECEvelvet

Touch of magic: Neue WC-Betätigungsplatte TECEvelvet

Geometrische Form trifft samtene Oberfläche

Bedien-Schnittstellen zur Haustechnik genießen seit jeher das besondere Augenmerk von Planern, Designern und Architekten – und das nicht ohne Grund: Lichtschalter, Türklinken und Armaturen in Küche und Bad kommunizieren mehrmals täglich haptisch-funktionell und ästhetisch-optisch mit dem Anwender. In diese Klasse der designwürdigen Bedien-Schnittstellen fällt auch die WC-Betätigungsplatte. Mit Konstantin Grcic hat sich jetzt ein ganz Großer des zeitgenössischen Designs der WC-Spülung angenommen. Der neue Kollektionsname ist TECEvelvet.

Der Griff zur Türklinke oder der Druck auf die Spültaste ist ein unbewusster Prozess, für den der Nutzer weder nachdenken muss, noch soll. Grcics Anspruch beim Entwurf war es deshalb explizit, „das Unbewusste an dieser Routine nicht zu stören“. Für ihn liegt genau darin der Reiz, dieses Produkt des täglichen Lebens zu gestalten. TECEvelvet ist ein Gegenentwurf zu Produkten, die sich nicht automatisch erklären: Wie das Beispiel von exotischen Wasserhähnen, deren Design ihre Funktion nicht kommunizieren – und der Versuch der Bedienung schon mal Fragen aufwirft.

Haptik und Optik neu definiert

Haptik und Optik sind die beiden Hebel, die Grcic beim Entwurf von TECEvelvet ansetzte: Eine einfache, klare Form aus zwei geometrischen Elementen kommuniziert die Funktion der wassersparenden Zwei-Mengen-Spültechnik. Linienführung und Proportionen folgen den ästhetischen Ansprüchen der Gegenwartsarchitektur. Die Form wurde kombiniert mit FENIX NTM®, einem innovativen Oberflächenwerkstoff, der eine samtig-sensorische und optisch-sinnliche Erfahrung bei der Bedienung dieser neuen Betätigungsplatte schafft. Den Namen TECEvelvet trägt die neue Betätigung daher nicht von ungefähr, denn die hier erstmals verwendete Oberfläche mutet samtig an (velvet = engl. für Samt) und verfügt über eine extrem opake Optik. Sprich, die Oberfläche wirkt sehr matt, da ihre Nanostruktur das Licht streut, statt es zum Betrachter zurückzuwerfen. Diese lichtabsorbierende Wirkung erzeugt eine sehr wertige Ästhetik. 

Zudem fühlt sich TECEvelvet in der Bedienung angenehm weich und warm an. Diese Wirkung wird unterstützt durch die Technik hinter der Platte, denn die beiden Tasten sind gummigepuffert; sie geben dem Benutzer ein sattes und wertiges Feedback. Gleichzeitig ist die Oberfläche robust, hygienisch und pflegeleicht. Sie zeigt sich widerstandsfähig gegen Kratzer und Abrieb, sowie gegen säurehaltige und haushaltsübliche Reiniger. Selbst Fingerabdrücke sind nicht sichtbar. Funktionell und ästhetisch hat sich das Material bereits in vielen Küchen und Wohnräumen bewährt.

Drückerplatte TECEvelvet

Systemkompatible Platte in vielen Farben

Als Pionier der wandbündigen Betätigungsplatten hat TECE auch an die Integration von TECEvelvet in die Wand gedacht: Die Aufbauhöhe der neuen Betätigungsplatte beträgt nur fünf Millimeter vor der Wand. Mithilfe eines speziellen Einbaurahmens ist auch eine flächenbündige Installation möglich. Besonders effektvoll wirkt das, wenn TECEvelvet in eine farb- und materialidentische Wandverkleidung mit FENIX NTM® eingelassen wird. FENIX NTM® kann als Plattenmaterial in den identischen Oberflächen im Fachhandel bezogen werden.

Die neue Platte ist, wie alle TECE-Betätigungsplatten, kompatibel mit dem universellen TECE-Spülkasten und lässt sich damit technisch auf- und abwärtskompatibel innerhalb der modular aufgebauten TECE Spültechnik auswechseln, was eine einfachere Renovierung und Modernisierung - auch nach Jahren - ermöglicht. TECEvelvet misst 220 x 150 Millimeter und ist in sechs aktuellen Trendfarben erhältlich: Bianco Cos (Weiß), Beige Arizona (Greige), Castro Ottawa (Beige-Braun), Grigio Efeso (Steingrau), Grigio Londra (Anthrazit) sowie Nero Ingo (Schwarz).

Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://spotlight.tece.com/at/tecevelvet

TECEvelvet nimmt sich zurück und verleiht ihrem Bad dadurch Eleganz