Skip to main content
Duschrinne mit werkseitiger Dichtmanschette
Für die Installation optimiert

Die TECEdrainline Duschrinne mit angebrachter Dichtmanschette

Die Duschrinne TECEdrainline ist millionenfach bewährt. Zusätzlich zur klassischen Variante der Duschrinne gibt es TECEdrainline ab sofort auch mit werkseitig angebrachter Dichtmanschette. Die neue Variante ist dank ihrer reduzierten Flanschbreite auch für den wandbündigen Einbau geeignet.

Einfache und sichere Anwendung dank Seal System Dichtmanschette

Die Duschrinne verfügt über eine Seal System Dichtmanschette, die bereits ab Werk in das Produkt integriert ist. Die Dichtmanschette ist auf dem Flansch des Rinnenkörpers angebracht und kann in die flüssige oder bahnenförmige Verbundabdichtung eingearbeitet werden. Durch diese Neuerung können potenzielle Fehlerquellen beim Aufbringen von Dichtbändern verhindert werden. Zudem reagiert TECE mit dieser Neuerung auf die Änderung der DIN 18534-3, in welcher die Anforderungen an die Abdichtung neu definiert werden, denn mit dieser Dichtmanschette wird die Schnittstelle zwischen den Gewerken klarer abgegrenzt.  

TECEdrainline Dichtmanschette WAD Salesfolder
TECEdrainline – das Duschrinnen Baukastensystem

Der neue Rinnenkörper ist in sechs Standardlängen zwischen 700 und 1.500 Millimetern erhältlich und als Teil des TECEdrainline Baukastensystems mit allen anderen Elementen kompatibel. Das System besteht aus zahlreichen Abdeckungen, Rinnen und Abläufen, die beliebig miteinander kombiniert werden können. Zum Baukasten gehören ebenso fünf Abläufe, die den unterschiedlichen Anforderungen und baulichen Gegebenheiten gerecht werden – von „superflach“ über den Ablauf „Max“ mit besonders hoher Ablaufleistung bis hin zu einer senkrechten Variante für Deckendurchführungen.

TECEdrainline Duschrinne - Produktvideo
Die Duschrinne mit Designvielfalt

Um die Duschrinne optimal in das gewünschte Baddesign zu integrieren, können Sie aus verschiedenen Designs wählen. So sind die Abdeckungen Edelstahl und Glas, als verfliesbare Mulde oder für Natursteinböden erhältlich. Bei den Edelstahlrosten haben Sie die Wahl zwischen glänzend poliert oder matt gebürstet. Wer im Badezimmer lieber auf Glas setzt, hat die Wahl zwischen den Standardfarben Grün, Schwarz und Weiß. Das Sicherheitsglas mit gerundeten Kanten liegt dabei fest auf dem robusten Edelstahlkörper auf und ist belastbar trotz transparenter Optik.

Nahtlos integrierbar

TECEdrainline ohne die werkseitig angebrachte Dichtmanschette ist auch als Winkel- und Natursteinrinne erhältlich. Mit der Mulde „plate“ aus dem TECEdrainline Duschrinnen Baukasten lässt sich die Rinne mit demselben Bodenbelag befliesen wie der Rest des Bades.  Die Mulde ist auch für die Winkelrinne in verschiedenen Abmessungen verfügbar. Speziell für großformatige, beliebig dicke Natursteinplatten und Fliesen gibt es eine Spezialrinne, die den Boden kaum sehbar unterbricht. Diese macht es möglich, die edle Optik des Natursteinbodes zu erhalten. Einer flächendeckenden Gestaltung des Fußbodens inklusive der Dusche steht also nichts mehr im Wege.

TECEdrainline - werkseitige Dichtmanschette
Der Rinnenkörper aus Edelstahl kommt komplett ohne Spalten und Schrauben aus und ist daher besonders leicht zu reinigen.
Reinigung im Handumdrehen

Alle TECEdrainline Duschrinnen lassen sich bequem säubern und ermöglichen maximale Hygiene. Der fugenlose Edelstahlkörper weist keine Spalten und Schrauben auf und lässt sich von daher besonders leicht reinigen. Die Duschrinne hat ein inneres Gefälle, welches den Wasserabflusses erleichtert - dies bringt einen praktischen Selbstreinigungseffekt mit sich.

Interview - Christian Hüging
TECE Produktmanager Christian Hüging
Bewährte Qualität

TECE Duschrinnen wurden über eine Millionen Mal verkauft – ein Zeichen für langjährig bewährte Technik und hohe Kundenzufriedenheit. Ist die TECEdrainline mit werkseitig angebrachter Dichtmanschette jetzt noch besser? TECEdrainline Produktmanager Christian Hüging erklärt: „Nein, sie ist genauso gut – die TECEdrainline hat sich nicht ohne Grund millionenfach bewährt. Die Variante mit angebrachter Dichtmanschette ist kein Ersatz, sondern eine Alternative.“ Die neue Variante eignet sich immer dann, wenn ein gerader Rinnenkörper gewünscht ist und die gängigen Standardlängen zwischen 700 und 1.500 Millimetern ausreichen oder ein wandbündiger Einbau gewünscht ist. So entfällt die bisher beim wandbündigen Einbau nötige Aufkantung der Rinne. Die klassische TECEdrainline Duschrinne kommt in Zukunft somit ohne die Stanzung am Flansch aus, die diesen Arbeitsschritt erleichterte. Die Spezialvariante mit werkseitiger Wandaufkantung ist aber nach wie vor erhältlich.