Direkt zum Inhalt

Bei Fragen jederzeit:
academy@tece.de

03.09.2019 Steinhagen

Anmelden

TECE Fachseminar: Fachforum Architektur - Das barrierefreie Bad

Der demografische Wandel erfordert ein Umdenken in Bezug auf Architektur und Produkte.

Beim „Fachforum Architektur | Das barrierefreie Bad“, welches wir in Kooperation mit HEWI und Pentair veranstalten, haben Sie die Möglichkeit sich aus verschiedenen Blickwinkeln zu diesem umfassenden Thema zu informieren. Als Keynote Speaker haben wir Architektin Ulrike Rau aus Berlin eingeladen, Fachbuchautorin und ausgewiesene Fachfrau in Sachen barrierefreies Planen und Bauen.

Die DIN 18040 bildet die Planungsgrundlage für den Neubau.

Doch welche Optionen bestehen für die Planung im Bestand?

Welche Alternativen gibt es?

Über das eigene Erleben im Alterssimulationsanzug bietet sich ein wertvoller Perspektivwechsel.

Außerdem erhalten Sie nützliche Informationen zu Installationssystemen für die barrierefreie Badgestaltung sowie Entwässerung und Rückstauschutz.

Wir freuen uns auf Sie.

Ihre TECE GmbH

Programm

09:00 Uhr: Begrüßung und Imbiss

09:15 Uhr: Komfort = DIN + Bedarf

  • DIN 18040 Planungsgrundlagen der Barrierefreiheit, Stand der LBO, Schutzziel und Beispiellösung, das ZWEI-SINNE-PRINZIP, Sinnhaftigkeit, Nutzen und Grenzen der Norm
  • Öffentlich zugängliche Sanitärräume Bewegungsräume und Überlagerung der Bewegungsräume
  • Anforderungen an WC und Dusche, Austauschbarkeit Dusche gegen Wanne, Alternativen für den Bestand
  • Bäder in Wohnungsimmobilien barrierefreier Mindeststandard, rollstuhlgerechte Planung, Rollator Nutzung, Planung und Ausstattungen von Waschtisch, WC, Dusche und Wanne, Alternativen für den Bestand
  • Architektin und Buchautorin Ulrike Rau

10:45 Uhr: Kaffeepause

11:00 Uhr: SITZEN – greifen I halten I stützen - AUFSTEHEN

  • Kinästhetik als Bewegungsprinzip, Transfer zum WC;  Greif-, Halte- und Stützsysteme für Waschtisch, WC, Dusche und Wanne, Belastung und Montage, Bewegungsabläufe für Rollator und Rollstuhl, Alternativen zur DIN
  • Lösungen nach ISO 21542, alternative Bewegungsräume, Türen barrierefrei und rollstuhlgerecht planen, Türgeometrie, Bewegungsräume und Beschläge, Handläufe
  • Referent Dirk Dietz, HEWI Schulungszentrum

12:00 Uhr: Mittagspause

12:45 Uhr: Die Perspektive wechseln

  • Mobilität im Alterssimulationsanzug erleben und Sensorik mit seheinschränkenden Brillen

13:30 Uhr: Basisfakten zum Rückstauschutz

  • Entwässerung, Entwässerung in Bädern im Keller oder Untergeschoß, fachgerechter Rückstausicherung von Gebäuden, DIN EN 12056-4 und DIN 1986-100, Typen von Abwasserpumpen, Funktion und Anforderungen einer Doppelanlage,
  • Bodengleiche Duschen in der Sanierung
  • Referent Marco Koch, Jung Pumpen GmbH

14:30 Uhr: Kaffeepause

14:45 Uhr: Installationssysteme für barrierefreie Badgestaltung

  • Designanspruch und Funktionalität, Gestalten von modernen, individuellen Bädern, Barrierefreie Bäder versus Design, Anforderungen an Bestandsbauten, Duschplätze mit einer bodenebenen Entwässerungsmöglichkeit, Sicherheit durch flexible Vorwand-Installationssysteme, wirtschaftliche Spülsysteme und Gerontotechnik, das Dusch-WC als neuer Standard
  • Referent Robert, Schilling TECE GmbH

15:45 Uhr: Abschlussdiskussion

16:00 Uhr: Feedback und Ende / Möglichkeit Rundgang

Um Ihnen einen optimalen Service bieten zu können, verwenden wir auf dieser Seite Cookies. Allgemeine Hinweise sowie die Möglichkeit sich auszutragen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Mehr dazu. Ok